Totems auf der Halde Haniel in Bottrop und Oberhausen

Die Halde Haniel liegt einerseits im Norden von Oberhausen und andrerseits zu großen Teilen auf dem Stadtgebiet von Bottrop – direkt an der Zeche Prosper-Haniel, die immer noch in Betrieb ist.

Totems auf der Halde Haniel in OberhausenDie Halde ist eine der höchsten im Ruhrgebiet. Mit ihren 159 Metern ist sie rund 45 Meter höher als der Teufelsberg, die höchste Schutthalde Berlins. Und ähnlich wie die Hoheward-Halde und einige andere Halden im Ruherpott ist sie immer noch nicht fertig. Wer die Halde Haniel an einem Wochentag besucht, kann zuschauen, wie sie weiter wächst.

Im unteren, südlichen Teil befindet sich ein Kreuzweg über 15 Stationen. Karfreitag wandern hier hunderte von Menschen bis zum Gipfelkreuz, das damals von Papst Johannes II. geweiht wurde.

Totems auf der Halde Haniel in Oberhausen

Am höchsten Punkt blickt man auf das südliche Plateau mit einem Amphitheater. Und hier oben stehen die heidnisch anmutenden Totems des spanischen Künstlers Agustín Ibarrola. Über 100 bunt angemalte Hölzer aus ehemaligen Eisenbahnschwellen bilden ein eindrucksvolles Ensemble.

Halde Schöttelheide

Von dort oben hat man einen großartigen Blick auf das nordwestliche Ruhrgebiet. Und man schaut direkt auf die Schöttelheide, eine Halde, die nebenan liegt und auch noch weiter aufgeschüttet wird.

Ein Gedanke zu “Totems auf der Halde Haniel in Bottrop und Oberhausen

  1. Pingback: Astrologie Ruhrgebiet Halde Pluto Herne Wanne-Eickel | Astrologie in Bochum

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.