Ein Friedhof für echte Schalke-Fans

Nur einen Steinwurf von der Schalke-Arena entfernt kann der Schalke-Fan seine letzte Ruhestätte finden. Im Dezember 2012 gab es die erste Bestattung auf dem Schalker Fan-Feld, so die offizielle Bezeichnung.

Schalke-Friedhof Gelsenkirchen

Die letzten Ruhestätten auf dem Friedhof Beckhausen-Sutum sind als kleines Stadion angelegt, mit zwei Toren und einem Mittelkreis in den Vereinsfarben Blau-Weiß. 1904 ist das Gründungsjahr des FC Schalke 04. Logisch, dass 1904 Liegestätten auf dem Gemeinschafts-Grabfeld Platz haben. Weiterlesen

Zeche Nordstern am Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen

Als auf dem Gebiet der Zeche Nordstern 1855 zum ersten Mal nach Kohle gesucht wurde, war dies der erste Schacht nördlich der Emscher. Zehn Jahre später erhielt die Zeche den Namen Nordstern, da sie die nördlichste Zeche des schwarzen Reviers war. Obwohl das Zechensterben schon in den sechziger Jahren begann, war Nordstern noch bis 1993 in Betrieb.

Zeche Nordstern in Gelsenkirchen

Das Gerüst über Schacht 2 und der Förderturm von Schacht 1 sind von Fritz Schupp, dem bekannten Industriearchitekten, erbaut worden. Weiterlesen

Himmelstreppe der Rheinelbe-Halde in Gelsenkirchen

Das erste Mal war ich auf der Rheinelbe-Halde, als Ursula Strauss noch als Astrologin in Gelsenkirchen-Ückendorf arbeitete. Das muss so um 2000 herum gewesen sein. Damals sind wir am Abend in der Dämmerung die Halde hochgeklettert.

Himmelstreppe Rheinelbe-Halde Gelsenkirchen

Ich sah zum ersten Mal die Himmelstreppe mit der Skulptur aus rohen Betonblöcken. Und war fasziniert. Es ist seitdem meine heimliche Alien-Landestation für`s Ruhrgebiet. Weiterlesen