Kunstwald und Zeche Teutoburgia in Herne

Nicht alle Zechen im Ruhrgebiet haben großartige Erfolgsgeschichten geschrieben. Die Zeche Teutoburgia im Herner Stadtteil Börnig, an der Grenze zu Castrop-Rauxel und dem Bochumer Norden, ist ein gutes Beispiel für Investitionen, die sich nicht ausgezahlt haben.

Zeche Teutoburgia in Herne

Der irische Unternehmer Thomas Mulvany, der die Zechen Shamrock, Hibernia und Erin gründete, hatte 1866 in Herne-Börnig sein Glück versucht, doch als sich herausstellte, dass die Kohle schwer zu fördern war, verkaufte er die Zeche recht schnell wieder. Weiterlesen

Künstlerzeche Unser Fritz in Wanne-Eickel

Wer die Erzbahntrasse in Wanne-Eickel verlässt und an der ehemaligen Zeche Pluto vorbei in den Stadtteil „Unser Fritz“ radelt, landet auf dem Radweg der Industriekultur und fährt über eine der zahlreichen Brücken, die den Rhein-Herne-Kanal queren.

Wanne-Eickel Kanalbrücke

Auf der anderen Seite direkt unterhalb der Brücke finden Freunde des Ruhrpotts die Künstlerzeche „Unser Fritz“. Weiterlesen