Halde Hoheward mit Sonnenuhr und einer Ekliptik aus Stahl

Die Halde Hoheward ist schlichtweg eine Halde der Superlative. Gemeinsam mit der Hoppenbruch-Halde nebenan bildet sie die größte Haldenlandschaft des Ruhrgebiets.

Haldenlandschaft Hoheward

Gleichzeitig ist sie einer der höchsten Aussichtspunkte im Revier und hat zwei Plateaus, die sich bestens für die Himmelsbeobachtung eignen. Auf dem südöstlichen Plateau befindet sich eine Sonnenuhr mit einem 8,50 Meter hohen Obelisk.

Obelisk der Sonnenuhr auf Halde Hoheward

Nördlich davon auf dem etwas höheren Plateau steht das große Horizontobservatorium, Weiterlesen

Sonnenuhr auf der Halde Schwerin in Castrop-Rauxel

Die Sonnenuhr auf der Halde Schwerin in Castrop-Rauxel ist beeindruckend groß. Sie besteht aus 24 Stahlsäulen, die im Kreis angeordnet sind. Jeder Säule ist 10 Meterhoch. Der Durchmesser des Kreises beträgt 16,5 Meter.

Sonnenuhr Halde Schwerin Castrop-Rauxel

Schon 1993 hat der Künstler Jan Bormann diese Sonnenuhr für die Halde der ehemaligen Zeche Erin gebaut. Aus der Luft betrachtet werden vier Zugänge zur Halde sichtbar, die exakt nach den vier Himmelsrichtungen ausgerichtet sind. So erscheint die Sonnenuhr in der Mitte eines großen Raumkreuzes, Geokreuz nennt es der Künstler

Die Halde liegt 147 Meter über dem Meeresspiegel. Oben sieht man im Westen den alten Hammerkopf-Förderturm über Schacht 3 der Zeche Erin. In nordöstlicher Richtung ist die Dortmunder Skyline zu sehen, mit dem Florian im Westfalenpark, der Kreuzkirche und den Hochhäusern der Innenstadt.

Sonnenuhr mit Tierkreis in Witten-Heven

Wer den Ruhrradweg in Richtung Witten fährt und ihn in Herbede verlässt, um links an der Brauerei Sonnenschein entlangzuradeln, landet auf einer Anhöhe. Von dort hat man einen herrlichen Blick ins Ruhrtal und landet einige Kilometer weiter auf einer langen Straße, auf dem Hee.

Ruhrtal bei Witten im Ruhrgebiet

Am Ende dieser Straße steht ein Haus, das eine Sonnenuhr mit Tierkreis zeigt. Weiterlesen